Notruf

Verhalten im Notfall

Der Notruf soll Folgendes der Rettungsleitstelle mitteilen: 1. WO ist es passiert?               Notfallort, Straße, Hausnummer, Etage, Gebäude, Betriebsteil, Abteilung usw.                      2. WAS ist passiert?  Erkrankung, Unfall, Feuer, eingeklemmte Person, besondere Gefahren          3. WIE VIELE Verletzte oder Erkrankte sind betroffen? Ungefähre Verletzungsschwere 4. WELCHE Verletzungen liegen vor? Bewusstlosigkeit, Atemstillstand, Schock, starke Blutungen, Herz- Kreislaufstillstand 5. WARTEN auf Rückfragen Legen Sie erst auf, wenn der Anruf von der Rettungsleitstelle aus beendet wird!
Startseite Aktuelles die Wehr Jugend Technik Kooperationen Kontakt Tag der Helfer Impressum

Überblick über Notruf-Nummern

in Deutschland

  110     Polizei   Die 110 ist der Polizei-Notruf. Unter der 110 werden Sie bei medizinischen Notfällen auch an die Rettungsleitung verbunden, 112     Feuerwehr   Die 112 ist die Notrufnummer in ganz Europa für  Rettungsdienst und Feuerwehr. Sie erreichen automatisch die nächstgelegene Rettungsleitstelle und können dort medizinische Notfälle, Unfälle oder Feuer melden. Der Notruf funktioniert im Fest- und Mobilfunknetz ohne Vorwahl und ist kostenlos. 116 / 117     ärztliche Bereitschaft   Die 116 117 ist die neue, deutschlandweite Rufnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Seit Mitte April 2012 können Sie diese Nummer wählen, wenn Sie außerhalb der normalen Sprechzeiten einen Arzt benötigen. In Notfällen gilt weiterhin der Notruf 112 oder 110.  
Spruch zum Notruf:   110, die Männer die man ruft 112, die Helden die kommen
Copyright Alle Rechte an dieser Seite gehören dem webmaster Frau R. Eichert 2013